3D mit Köpfchen.

Uniz Slash Plus

Mehr Ansichten

Uniz Slash Plus
3.770,00 €
Inkl. 19% USt., zzgl. Versandkosten

 


Uniz Slash+ - mit einer der derzeit schnellsten verfügbaren Drucktechnologien


 

Lieferzeit: 15 - 25 Werktage

Beschreibung

Details

Uniz Slash Plus - mit einer der schnellsten derzeit verfügbaren Drucktechnologien

(neue Version [ab Quartal 4 2018])

Uniz definiert mit der Baureihe Slash neue Maßstäbe in Sachen Geschwindigkeit und Präzision. Der amerikanisch-chinesische Hersteller setzt dabei auf die sogenannte LCD-Stereolitographie. Ähnlich der SLA- und der DLP-Technik wird dabei lichtempfindliches Resin hochpräzise mit UV-Licht ausgehärtet. Im Gegensatz zur klassischen SLA-Technologie wird dabei aber nicht linienförmig gedruckt, sondern ähnlich wie bei der DLP-Technik, jeweils gleich eine komplette Schicht ausbelichtet. Uniz hat dazu einen komplett neuen, speziellen LCD-Screen entwickelt und beseitigt damit den größten Nachteil der DLP-Technologie, die im Prinzip wie ein Beamer arbeitet. Der LCD-Bildschirm von Uniz hat überall die gleiche sehr hohe Lichtstärke und erzielt dadurch gegenüber der Zentralprojektion von DLP wesentlich gleichmäßigere Druckergebnisse in kürzerer Zeit.

Uniz Slash Plus 

          

Ultraschneller Druck unabhängig von der Druckbettbelegung

Bis zu 200mm pro Stunde sind je nach Objekt schon beim normalen Slash möglich - im Video wird der Druck mit der noch schnelleren UDP-Technik gezeigt - und JA, es sind wirklich Minuten!

Die Druckobjekte werden bei diesem Verfahren an der Druckplatte hängend aus dem Flüssigkeitsbad herausgezogen. Dabei muss das Objekt jeweils ein Stück weit angehoben werden, damit wieder Resin in den  Druckbereich fließen kann, bevor die nächste Schicht gedruckt wird. Der Ablösevorgang der gerade gedruckten Schicht von der flexiblen Tankbodenfolie ist bei den Modellen mit UDP-Technik nochmal enorm verbessert, so dass diese Drucker momentan von der Druckgeschwindigkeit her führend ist. Der UNIZ Slash UDP ist bei uns auch auf Anfrage verfügbar. Da die UDP-Technik aber auch Nachteile hat, insbesondere beim Drucken von teilweise geschlossenen Holräumen (wie z.B. bei einer Tasse), wäre dafür eine kurze Beratung empfehlenswert (Anfragen bitte an mail@3d-iq.de). Der UNIZ Slash Plus ist nur minimal langsamer als der Slash UDP, hat aber nicht die Nachteile der UDP-Technik und ist im Verhältnis zu anderen SLA-Druckern (wie Formlabs-Druckern oder Anicubic Photon) doch deutlich flotter!

Mithalten kann in Punkto Schnelligkeit vielleicht noch der Zotrax-Inkspire (auch auf Anfrage verfügbar), dieser hat allerdings einen deutlich kleineren Bauraum (Postkartengröße).

Bedient werden die UNIZ-Drucker entweder aus der Software über WLAN oder USB oder über eine eigene App vom Handy oder Tablet aus, die für Android oder iOS erhältlich ist. Eigentlich der einzige Kritikpunkt in unseren Augen am Slash ist, dass Uniz auf ein eigenes Display am Drucker verzichtet hat und Statusmeldungen nur über Software oder App erhalten werden. Das ist schade, aber daran gewöhnt man sich.

Hervorragende Detailtreue auch bei feinsten Strukturen

Durch die exzellente Auflösung von 75µm in X/Y sowie bis zu 10µm in Z lassen sich hochpräzise Druckobjekte mit hervorragenden Oberflächen schneller als mit jedem anderen Desktopdrucker herstellen. Wem diese Detailtreue noch nicht reicht, für den ist auf Anfrage ein Modell mit doppelter Auflösung verfügbar.

Neben den speziell optimierten Resinen von Uniz lassen sich auch Druckmaterialien anderer Hersteller einsetzen, sofern sie bei einer Wellenlänge von 405nm aushärten. Beim Einsatz von Fremdresinen sollte die jeweils nötige Belichtungszeit pro Schicht durch Versuche ermittelt werden und ist erfahrungsgemäß länger, als bei den Originalresinen von Uniz.

Verfügbar sind neben ABS-ähnlichen Materialen (mit bis zu 80 ShoreD) auch transparentes PMMA und Wachs-Resine, mit denen sich feine Modelle für das Ausschmelzverfahren im Metallguss herstellen lassen. Darüber hinaus sind für den Bereich Medizintechnik eine ganze Reihe von Resinen mit medizintechnischen Zulassungen erhältlich, die gerade im Bereich Zahnmedizin große Fortschritte erlauben. Beim Einsatz von Fremdresinen kann man das Harz entweder in eine Uniz-Original-Kartusche umfüllen oder kann es direkt in den Drucktank einfüllen, muss dann aber auf die automatische Nachfüllung verzichten. Der Füllstand kann aber trotzdem lückenlos überwacht werden.

               Uniz Slash Details

 


Uniz Eiffel mehrfach 

              

              

Drucken von mehreren Objekten parallel in der gleichen Zeit

Da die komplette, aktiv gekühlte Druckfläche in kurzer Zeit auf einmal belichtet wird spielen weder die Anzahl der parallel gedruckten Druckobjekte noch der Füllungsgrad eine Rolle, lediglich Auflösung und Bauhöhe beeinflussen die Druckzeit. Dadurch sind auch massiv gefüllte, hochstabile Objekte ohne Zeitverlust herstellbar. Dadurch sind die Drucker von Uniz gerade auch für die Herstellung technischer Teile in Kleinserie hochinteressant.

Hohe Oberflächengüte auch bei dünnen Flächen

Das Display arbeitet mit einer Lichtstärke von 5500 Lux (+/-300). Zum Vergleich: ein gleißend hell ausgeleuchtetes Fernsehstudio bringt es lediglich auf 1000 Lux. Das Resin erreicht dadurch bereits beim Druck eine hohe Festigkeit. Nach dem Druck sind die  Druckobjekte allerdings noch durch das Bad im Flüssigharz etwas klebrig und sollten in Isopropylalkohol abgewaschen werden um Flüssigkeitsreste zu entfernen. Danach haben die Teile anfangs noch eine leicht samtige Oberfläche.

Um gebrauchsfertige Objekte zu erhalten, müssen die Objekte noch durch UV-Licht ausgehärtet werden. Dafür würde es im Prinzip reichen, das Objekt mehrere Stunden ins Sonnenlicht zu stellen (haben wir probiert, das funktioniert gut). Aber um sofort gebrauchsfertige Objekte mit harten Oberflächen zu erhalten (auch an sonnenarmen Tagen), sollte man sie nach dem Waschen am Besten mit einer UV-Lampe aushärten.

                Uniz Drache

Uniz Software

 

Einfache Modellaufbereitung in der Uniz-Software

Wie bei jedem anderen Druckverfahren muss natürlich auch beim Slash die Modelldatei für den Drucker aufbereitet werden. Erfreulicherweise hat Uniz das in seiner Software sehr unkompliziert umgesetzt. Im Gegensatz zu FDM-Druckern können außer Schichtdicke und Belichtungszeit kaum Parameter eingestellt werden. Auch das Einfügen von Stützstrukturen (die sich auch bei diesem Verfahren nicht vermeiden lassen) erfolgt bedienerfreundlich und effektiv.

Fazit

Das Drucken mit dem Uniz macht einfach nur Spaß. Das zugegebenermaßen etwas lästige Waschen mit dem unagenehm riechenden Isopropanol (Isopropylalkohol) nimmt man für die Qualität der Druckobjekte gerne in Kauf. Auch komplexe Projekte wie die Moon City (rechts im Bild) sind auf Anhieb gelungen (und machen nach dem Einsatz von Plastic Primer und etwas Farbe echt was her ;).

Momentan vom Spaßfaktor her unser Lieblingsdrucker.

Im Juli 2019 soll wohl ein Nachfolge-Modell: der UNIZ Slash 2 herauskommen, der allerdings dann auch preislich höher angesetzt werden wird. Infos zum Nachfolgemodell gibt es aber nur sehr wenige und ob der Termin Juli gehalten wird, ist noch fraglich. Da sich anscheinend noch einige Kunden das aktuelle Modell sichern wollten, ist unser Lagerbestand im Moment leer und es kann zu Lieferverzögerungen kommen, bitte beachten Sie die Lieferzeiten. Weitere Infos unter mail@3d-iq.de.

 

Stand 04/2019

                Uniz Moon City

 

Kauf auf Rechnung

Für Unternehmen mit gültiger Umsatzsteuer-ID und öffentliche Einrichtungen bieten wir auf Anfrage auch Kauf auf Rechnung an. Gerne erstellen wir Ihnen auch ein schriftliches Angebot (Anfrage bitte an mail@3d-iq.de).

 

 

 

Technische Daten

Druckmethode:  LCD Stereolitographie
Druckvolumen: Screen X/Y: 192x120 mm, Z-Achse: 200 mm
Bedienung: über Sofware per USB oder WLAN, über App vom Handy oder Tablet (Android oder iOS)
Druckbett: Aluplatte
Schichtdicke: 0,01-0,3 mm
Auflösung X/Y: 0,075 mm (Optional auf Anfrage mit 0,038 verfügbar)
Bildschirm:

5500 Lux (+/- 300 Lux), Wellenlänge 405 nm, aktiv gekühlt, wechselbar

Material:

Uniz: zABS, zPMMA, zWax, zOrtho (f. zahnmedizinische Anwendungen)

Fremdhersteller: jegliches Resin, das bei 405 nm aushärtet

Abmessungen Drucker: 350 mm x 400 mm x 530 mm
Gewicht Drucker: 14 kg
Abmessungen Verpackung:   
Versandgewicht:  18 kg
Zertifikation: CE
Betrieb mit: WLAN, USB-Anschluss, Steuerung über Handy-App
Betriebstemperatur: 18-28 °C
Anschlusswert: 100-240VAC, 6A 50/60Hz, 480W
Zusatzinformation

Zusatzinformation

Lieferzeit 15 - 25 Werktage
Bewertungen